Regelenergie

Um kurzfristige Prognoseabweichungen bei Erzeugung und Verbrauch auszugleichen und eine stabile Netzfrequenz von 50 Hertz sicherzustellen, setzen die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber positive und negative Regelenergie ein. Mit Ihren flexiblen Verbrauchs- und Erzeugungsanlagen können Sie über eine Anbindung an unser Virtuelles Kraftwerk an den Regelenergiemärkten partizipieren. Als Anlagenbetreiber erhalten Sie eine Vergütung für die reine Vorhaltung von Flexibilität. Im Bedarfsfall wird darüber hinaus vom Netzbetreiber der individuell angebotene Arbeitspreis bezahlt.

Unser Angebot:

  • Doppelt besetzte 24/7-Leitwarte
  • Abwicklung des Bilanzkreismanagements
  • Durchführung des Präqualifikationsverfahrens
  • Tägliche Marktdatenanalyse und Erstellung von Auktionsangeboten
  • Kostenfreie Bereitstellung und Installation der Regel-, Mess- und Kommunikationstechnik
  • Monatlicher Vermarktungsreport und transparente Abrechnung
  • Online-Portal zur Verwaltung der Anlagenverfügbarkeit